Sommer, Sonne, Sommerloch? – Wie Sie den Sommer optimal nutzen können

Für vie­le Händ­ler sind die Win­ter­mo­na­te rund um das Weih­nachts­ge­schäft, die Black­week und der Prime-Day zen­tra­le Absatz­hochs im Kalen­der. Der Som­mer wird meist mit dem bekann­ten „Som­mer­loch“ asso­zi­iert – das muss aber nicht unbe­dingt nega­tiv sein. Wir ver­ra­ten Ihnen heu­te, wie Sie die Som­mer­zeit opti­mal nut­zen können. 

Spon­tan sein kann sich auszahlen

Star­ten die Som­mer­fe­ri­en, beginnt in vie­len Bun­des­län­dern die Urlaubs­zeit. Das Such­vo­lu­men von Pools, Strand- wie Badeu­ten­si­li­en und ähn­li­chen Som­mer­ar­ti­keln nimmt zu. Sind Sie Her­stel­ler die­ser Arti­kel, winkt Ihnen eine umsatz­star­ke Zeit: Im Juli 2020 war „Pool“ der meist­ge­such­te Begriff auf amazon.de, wie Finc3 Com­mer­ce berich­te­te. Auch wenn sich die Urlaubs­mög­lich­kei­ten nach und nach wie­der erge­ben, sind vie­le den­noch vor­sich­tig und set­zen wei­ter­hin dar­auf, es sich im Som­mer 2021 auch zuhau­se schön zu machen. Soll­ten Sie also kurz­fris­tig die Mög­lich­keit haben, Som­mer­ar­ti­kel her­zu­stel­len / zu kau­fen und anschlie­ßend zu lis­ten, neh­men Sie die Chan­ce wahr. Ein Start Anfang Juli ist noch nicht zu spät und kann Ihnen uner­war­te­te Umsät­ze ein­brin­gen, die Ihnen ein Lächeln auf’s Som­mer­ge­sicht zau­bern wer­den. Übri­gens: Enden die Som­mer­fe­ri­en, heißt das für vie­le Fami­li­en: Die Ein­schu­lung steht an. Fahr­rad­hel­me, Schreib­uten­si­li­en oder Schul­tor­nis­tern wer­den in den Wochen zuvor ver­mehrt gesucht, der Schul­an­fang soll­te daher ein wich­ti­ger Mar­ker im Kalen­der sein.

Im Som­mer schon an den Win­ter denken

Kein Geheim­nis: Mehr als 13 Pro­zent des gesam­ten jähr­li­chen Online­um­sat­zes wird an Weih­nach­ten gene­riert. Des­halb soll­te man mit der Vor­be­rei­tung des Weih­nachts­ge­schäf­tes bereits eini­ge Mona­te zuvor begin­nen. Dazu gehört zB. die Pla­nung von Lager­be­stän­den, das Aktua­li­sie­ren von Pro­dukt­de­tail­sei­ten sowie die Vor­be­rei­tung von Marketingmaßnahmen.

Opti­mie­rung: Ama­zon SEO ist ein ste­ti­ger Pro­zess. Hier kön­nen nicht kurz vor Weih­nach­ten die Schal­ter umge­legt wer­den und plötz­lich stei­gen die Ran­kings. Statt­des­sen gilt es, über das gan­ze Jahr ver­teilt die SEO-Haus­auf­ga­ben zu erle­di­gen. Das bedeu­tet: Key­words ana­ly­sie­ren, Lis­tings opti­mie­ren, Pro­dukt­bil­der ver­bes­sern und vie­les mehr. Oft emp­fiehlt es sich, die ruhi­ge­ren Som­mer­mo­na­te zu nut­zen, zu resü­mie­ren und das Lis­ting durch­dacht auf das kom­men­de Weih­nachts­ge­schäft vor­zu­be­rei­ten. Wir unter­stüt­zen Sie hier sehr ger­ne bereits im Som­mer in allen Fra­gen rund um die Lis­ting-Opti­mie­rung. Wir kön­nen auch kurz­fris­tig Weih­nachts­op­ti­mie­run­gen ange­hen, doch beden­ken Sie: Die Vor­lauf­zeit für die­se Bear­bei­tung wird län­ger je näher wir an November/Dezember rücken. Nut­zen Sie Ihre Chan­ce also schon jetzt und set­zen Sie auf Weit­blick in allen Opti­mie­rungs- und Advertisingfragen.

Zeit für den Kun­den­ser­vice neh­men: Was in stres­si­gen Zei­ten oft unter­geht, spielt jedoch auch gera­de dann eine wich­ti­ge Rol­le. Gera­de im Weih­nachts­ge­schäft sind Rezen­sio­nen und Händ­ler­be­wer­tung ein aus­schlag­ge­ben­der Punkt wenn es um die Kauf­ent­schei­dung geht. Neh­men Sie sich jetzt Zeit, um die Zufrie­den­heit Ihrer Kun­den auf eine soli­de Basis zu stel­len. Beant­wor­ten Sie aus­ste­hen­de Fra­gen, reagie­ren Sie auf nega­ti­ve Rezen­sio­nen und sor­gen Sie so dafür, dass der Kun­de sich gut bera­ten fühlt. Auch nega­ti­ve Rezen­sio­nen kön­nen etwas posi­ti­ves sein: Holen Sie den Käu­fer in sei­ner Beschwer­de ab, erklä­ren ihm den Grund für den „Man­gel“ und sei­en sie trans­pa­rent. Kun­den schät­zen es, wenn der Händ­ler ehr­lich reagiert und an den Arti­keln arbei­tet. Gera­de kann auch das ein Vor­teil im spä­te­ren Lis­ting sein: Tra­ten in der Ver­gan­gen­heit Män­gel auf und wur­den beho­ben, kann die­se Info zen­tral in einem Bul­let­point ver­ar­bei­tet wer­den und sich posi­tiv auf die Kauf­ent­schei­dung auswirken.

Gemein­sam zum Erfolg

Bei der gesam­ten Vor­be­rei­tung ste­hen wir Ihnen sehr ger­ne jeder­zeit erfah­ren zur Sei­te. Spre­chen Sie uns ger­ne an, damit wir sowohl kurz­fris­tig für das spon­ta­ne Som­mer­ge­schäft als auch lang­fris­tig bereits jetzt die rich­ti­gen Wei­chen für ein erfolg­rei­ches Weih­nachts­ge­schäft stel­len kön­nen. Nut­zen Sie den unten­ste­hen­den Ter­min­link und buchen Sie ganz unver­bind­lich einen Beratungstermin.

rick-heitmann-foto.1024x1024

Rick Heitmann

CEO

email: rick@aforce.de

Ter­min:ter­min vereinbaren

Tel.: +49 (0)251–203191-33